LAGE

Fischbeker Heidbrook

Fischbek gehört zum Stadtteil Neugraben-Fischbek und ist der südwestlichste Stadtteil Hamburgs. Er gehört zum Ortsamtsbereich Süderelbe, dem Bezirk Harburg.

Das im Süden von Fischbek gelegene Naturschutzgebiet „Fischbeker Heide“ beherbergt das „Fischbektal“, Flussbett der versiegten „Fischbek“. Im Norden Fischbeks befindet sich das EU Vogelschutzgebiet „Fischbeker Moor“, ein sumpfiger Ausläufer des Alten Landes.

Auf dem ehemaligen Gelände der „Röttiger Kaserne“ entsteht das Wohnquartier „Fischbeker Heidbrook“.

Das Areal grenzt an die „Fischbeker Heide“ und wird zukünftig rund 800 Wohneinheiten bestehend aus Einfamilienhäusern, Doppel- und Reihenhäusern sowie Geschosswohnungsbauten beherbergen.

Die Fertigstellung des Gesamtareals ist für Ende 2020 geplant.

Das Wohngebiet liegt verkehrsgünstig an der B73, nahe der S-Bahn Station Fischbek. Die Hamburger Innenstadt erreichen Sie mit der Bahn in rund 25 Minuten, das Harburger Zentrum in rund 10 Minuten. Für eine Ausweitung der Anbindung an das ÖPNV-Netz sind vier Bushaltestellen innerhalb des Quartiers geplant.

Auch die Nahversorgung wird sichergestellt: Geschäfte für den täglichen Bedarf sind seit Mitte 2018 im nördlichen Teil des Geländes zu finden und können direkt über die Cuxhavener Straße angefahren werden.

Eine Grundschule, Kindertagesstätte sowie ein Fitnesscenter befinden sich in fußläufiger Nähe des benachbarten Naturschutzgebietes „Moorgürtel“